Kapitel I

Der Familienausflug

 

Es ist ein sonniger angenehm warmer Tag und gemeinsam mit deiner Schwester Jette und euren Eltern habt ihr einen Ausflug in die Heide geplant.

Natürlich darf euer neusten Familienmitglied nicht fehlen. Bello! Seit knapp 4 Wochen gehört er zu eurer Familie und bereitet euch schon jetzt viel Freude. Nur mit dem Hören hat es der Kleine noch nicht so. Aber das wird schon noch!

Gestern habt ihr, deine Schwester Jette und du, so lange rumgenörgelt, dass eure Eltern widerwillig erlaubt haben, dass ihr Bello ganz alleine an der Leine führen dürft. 

Deine Schuhe musstest du für den Sonntags-Ausflug extra noch putzen und hast diese direkt an die Tür gestellt, damit ihr heute keine Zeit verliert. Blöderweise hat sich deine Schwester einen kleinen Spaß erlaubt und alle Schuhe des ganzen Hauses durcheinander gemischt und vor die Tür gestellt. 

Toll! Dank Jette, glauben Mama und Papa, dass du das Chaos verursacht hast. Das ist doch echt unfair! 

Es liegen insgesamt zehn Paar Schuhe mit unterschiedlichen Farben durcheinander. Alle sollen zurück in den Schuhschrank, der aus zehn nebeneinander liegenden Fächern besteht. Dabei war es Papa Mehmed sehr wichtig, dass die Schuhe an die gleiche Stelle wie vor dem Chaos kommen. Du weißt, dass alle Fächer des Schuhschranks belegt waren. Im ersten Fach lagen rote Schuhe. Direkt daneben waren weder schwarze noch weiße Schuhe. Zwischen den braunen und den pinkfarbenden Schuhen standen auf jeden Fall noch zwei weitere Paare. Ganz sicher hast du dir gemerkt, dass der Abstand zwischen den weißen und schwarzen Schuhen der größtmögliche war. Zwischen den blauen und den grünen Schuhen standen die weißen, die gelben und ein weiteres Paar. Rechts neben den blauen Schuhen standen vier weitere Paare. Links neben den pinkfarbenden waren sieben Schuhpaare. Zwischen deinen und den grauen Schuhen stand auf jeden Fall nur ein weiteres Paar. Die gelben Schuhe standen näher an deinem Paar, als an dem pinkfarbenden. 

Ihr kommt nicht weiter?

Dann hört Euch unsere Hinweise an